Die Zukunft von Windparks neu gedacht – von Weiterbetrieb bis Repowering mit TÜV Rheinland  

Melden Sie sich zu unserem Webinar an.

Der sichere Weiterbetrieb von Windenergieanlagen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor zur Erreichung der energiepolitischen Ziele in Deutschland. Durch den bereits beschlossenen Ausstieg aus der Kernenergie und der mittelfristigen Abschaltung der Kohlekraftwerke, erhöht sich die zukünftige Bedeutung der Windenergie zur Stromerzeugung stetig. Viele Investoren und Investorinnen haben dieses Potenzial erkannt.

Wussten Sie, dass eine Windenergieanlage unter Umständen länger als 20 Jahre betrieben werden kann? Doch wie kann ein Weiterbetrieb über die reguläre Lebensdauer hinaus ermöglicht werden? Inwieweit kann der Weiterbetrieb auch eine Übergangslösung bis zum Repowering darstellen? 

Wir haben die Zukunft von Windparks weitergedacht und möchten Ihnen in unserem kommenden Webinar die Chancen und Möglichkeiten für einen Weiterbetrieb Ihrer Windenergieanlage aufzeigen.

Freitag, 10. September 2021 10 – 11 Uhr

In unserem Webinar stellen wir Ihnen bisherige Erfolgsstorys vor und beantworten unter anderem folgende Fragen:

  • Was ist der TÜV Rheinland BPW Pre-Check und wie können Investoren und Investorinnen diesen Check im Rahmen von Due Diligence Projekten verwenden?
  • Welche Restnutzungsdauer über die Entwurfslebensdauer ist typischerweise möglich?
  • Welche Optimierungsmöglichkeiten der Anlagenfahrweise bestehen, um eine Anlage länger betreiben zu können?
  • Wie kann eine Übergangslösung vom Weiterbetrieb bis zum Repowering ausgestaltet werden?
  • Welchen Nutzen bietet die Analyse des Weiterbetriebspotenzials auch bei relativ jungen Windenergieanlagen?

Lassen Sie uns gemeinsam die Chancen aus Ihrem Weiterbetrieb voll ausschöpfen!

Melden Sie sich zu unserem Webinar jetzt an!
Unsere Referenten:

Dr. Sebastian Rothe ist verantwortlich für das deutsche Windenergiegeschäft von TÜV Rheinland. Sebastian hat mehr als 14 Jahre Erfahrung in der Energiebranche. Vor seiner Zeit bei TÜV Rheinland arbeitete er für führendende Beratungsunternehmen und unterstützte dabei insbesondere Investoren in Transaktionsprojekten im Bereich der Erneuerbare Energien. Mit seinem Team hat er den Pre-Check speziell für die Anforderungen aus der Finanzindustrie entwickelt. Sebastian studierte BWL und promovierte im Bereich Energy Finance an der Universität Hamburg.

Dirk Laukamp ist ein anerkannter Experte auf dem Windenergiemarkt in Deutschland und verfügt über langjährige praktische Erfahrung mit Onshore-Windkraftanlagen als auch bautechnischen Risiken von Onshore-Windparks. Er ist seit 2015 für TÜV Rheinland tätig. Bevor Dirk zu TÜV Rheinland kam, war er unter anderem als stellvertretender Serviceleiter und Servicetechniker für WEA bei der Vensys Energy AG tätig.

Christian Schlicht studierte Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien an der Technischen Hochschule in Köln.  Seit 2016 ist er beim TÜV Rheinland im Bereich der Belastungsanalyse und standortspezifischen Auslegungsbewertungen (Turbulenzen, Schattenwurf) von Windenergieanlagen tätig. In diesem Zuge war Christian maßgeblich an der Entwicklung des BPW-Pre-Checks beteiligt und ist mit der Abschätzung von Weiterbetriebspotenzialen von Windenergieanlagen bestens vertraut

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz!

Sie erhalten eine Bestätigung Ihrer Anmeldung per E-Mail. Nach der Veranstaltung stellen wir Ihnen die Präsentation als Download zur Verfügung. Für Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne auch vorab zur Verfügung.

Durch die Teilnahme an den Veranstaltungen entstehen für Sie keine Teilnahmegebühren. Als Gegenleistung für die Teilnahme an unserem Webinar bitten wir Sie lediglich um Ihre Kontaktdaten und Ihr Einverständnis, künftig regelmäßig per E-Mail über Produkte und Neuigkeiten von TÜV Rheinland informiert zu werden. Die mit * gekennzeichneten Felder sind für einen regionalspezifischen Ansprechpartner zur Koordination von Gesprächen erforderlich. Dies ermöglicht uns eine schnelle und kompetente Bearbeitung Ihrer Anfragen.

 
Vernetzen Sie sich!
 
© TÜV Rheinland 2022
 
Back to top