Energiewende. Aber sicher.

Online Fachkonferenz „NRW Kommunentag Photovoltaik“ am 05. April 2022
Die Energiewende ist eine komplexe gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Während wir dabei sind, den Anteil an erneuerbaren Energien zu erhöhen, wird der Strombedarf durch die zunehmende Elektrifizierung des Energie-, Gebäude- Verkehrs- und Industriesektors in Deutschland deutlich ansteigen. Um dem neuen Klimaschutzgesetz vom 24. Juni 2021 gerecht zu werden, muss und wird auch die Photovoltaik stark ausgebaut werden.

Der Gesetzgeber forciert den Umbau daher mit schärferen Anforderungen und fordert besonders Kommunen, Gebäude- und Liegenschaftsmanager*innen, Wohnbaugenossenschaften oder Stadtplaner*innen auf, die neuen Maßnahmen in die Praxis umzusetzen. Im Neubau wird PV zunehmend zur Pflicht, auch in Nordrhein-Westfalen. So müssen neue Parkplätze mit mehr als 35 Stellplätzen seit Jahresbeginn verpflichtend mit Photovoltaik ausgestattet werden. Der wirtschaftliche Erfolg von PV-Anlagen hängt jedoch in besonderem Maße von Produkt- und Installationsqualität ab. Doch können die Beteiligten diese Qualität sicherstellen?

Bei allen Herausforderungen bietet die Nutzung von PV aber auch viele Chancen für die Kommunen. Sie können sich als Vorbild beim Klimaschutz positionieren und Stromkosten langfristig und unabhängig planen. Viele Kommunen konnten die Zustimmung der Bürger*innen durch eine Beteiligung an den PV-Projekten gewinnen.
Auf der gemeinsamen Online Fachkonferenz von NRW.Energy4Climate und TÜV Rheinland, dem „NRW Kommunentag Photovoltaik“, liefern Ihnen unsere Expert*innen kompetente Antworten zum Bau und Betrieb von Photovoltaik in Kommunen.

  • Profitieren Sie vom Know-how der führenden Fachleute der Branche
  • Nehmen Sie konkrete Anregungen und umsetzbare Lösungsansätze mit nach Hause
  • Sammeln Sie Ideen für die Entwicklung zukunftsfähiger Strategien
Überzeugen Sie sich von unserer Kompetenz
Als Moderatorin wird Maria Pantiou durch das Programm führen, das zahlreiche Vorträge von Expert*innen aus der Photovoltaik-Branche umfasst:
09:30 Uhr
ULF C. REICHARDT
Vorsitzender der Geschäftsführung, NRW.Energy4Climate
Begrüßung

09:40 Uhr
JONAS KLAMKA
Projektmanager Energiewirtschaft, NRW.Energy4Climate
Photovoltaik: Grundlagen, Betreibermodelle und Förderung
Photovoltaik bietet zahlreiche Vorteile und Nutzungsmöglichkeiten und genießt eine hohe Akzeptanz in der Gesellschaft. Kommunen können direkt von ihrer Nutzung profitieren.  
10:00 Uhr
PHILIP HLAWATY
Investor Relations Manager und Leitung Projektmanagement, Energiegewinner eG
Bürgerbeteiligung als Antrieb kommunaler Energieerzeugung
Die Energiewende in Deutschland entspringt einer Bürgerbewegung. Es wäre falsch, diese Bewegung nicht an ihr zu beteiligen. Der Nutzen für die Kommune ist immens, da sie das Engagement und Knowhow der Bürger*innen nutzen kann - und das ohne Kosten.
10:20 Uhr
JÖRG ALTHAUS
Abteilungsleiter PV-Anlagen Dienstleistungen, TÜV Rheinland
Vermeidung von technischen Risiken und langfristige Qualitätssicherung
PV-Anlagen sind Investitionsgüter und sollen langfristig einen gesicherten Ertrag bringen. Hierzu ist die Qualitätssicherung von der Planung bis zur Durchführung essentiell.
10:40 Uhr
MARIA PANTIOU
Moderatorin
Fragen-Block 1

10:50 Uhr
UWE HUPACH
Senior-Experte PV-Anlagen, TÜV Rheinland
Anforderungen bei der Installation von PV-Anlagen in Bezug auf elektrische Sicherheit, Brandschutz und Blitzschutz
Der Betreiber ist für den sicheren Betrieb der PV- Anlage verantwortlich. Daher ist es wichtig, generelle sicherheitstechnische Anforderungen zu kennen um die nötigen Maßnahmen einzuleiten bzw. entsprechende Dienstleistungen mit Lieferanten zu vereinbaren.
11:10 Uhr
CHRISTINA SEIDENSTÜCKER
Stellvertretende Leiterin der Koordinierungsstelle Klimaschutz Klimawandel NRW
Solarkataster NRW – der erste Schritt zur Dach- oder Freiflächen-Solaranlage
Das Solarkataster NRW stellt landesweit das Potenzial für Solarenergie auf 11 Millionen Gebäuden sowie nach dem Erneuerbaren Energien-Gesetz vergüteten Freiflächen bereit. Über drei Rechenmodule lässt sich die Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen auf Dach- und Freiflächen oder alternativ von Solarthermie auf Dachflächen abschätzen.              
11:30 Uhr
ANNETT SEPANSKI
Senior-Expertin Blendgutachten und PV-Anlagen, TÜV Rheinland
Blendung durch PV-Module – Risiken erkennen und minimieren
Sonnenlicht-Reflexionen an PV-Modulen können zu lästigen Blendungen in der Umgebung bis hin zu gefährlichen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr führen. Die Berücksichtigung der zu erwartenden Reflexionen bereits bei der Planung eines PV-Projektes verhindert langwierige, häufig vor Gericht ausgetragene Auseinandersetzungen und ggf. erforderliche teure Umbauten oder gar Rückbau der PV-Anlage.
11:50 Uhr
MARIA PANTIOU
Moderatorin
Fragen-Block 2

12:00 Uhr
Abschluss
Dienstleistungen für PV-Technik seit 40 Jahren
Übrigens feiert TÜV Rheinland in diesem Jahr ein Jubiläum in der Solar-Branche. 1982 konnten wir in unserem TÜV Rheinland-Labor in Deutschland erstmals Prüfungen für die Solarindustrie anbieten. In den vergangenen 40 Jahren haben wir ständig neue Dienstleistungen rund um viele technische Innovationen entwickelt und sind dabei stets den Anforderungen unserer internationalen Kunden gefolgt. Im Jahr 2022 haben wir unsere umfangreichen Dienstleistungen schließlich in der Gesellschaft TÜV Rheinland Solar GmbH gebündelt. Seien Sie sicher, dass wir auch für Ihre Anforderungen die richtige Dienstleistung im Portfolio haben. Die vollständige Übersicht finden Sie auf unserer Website tuv.com/solar.
NRW.Energy4Climate
NRW.Energy4Climate ist die neue Landesgesellschaft für Energie und Klimaschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. Als zentrale Ansprechpartnerin bündelt sie alle Kräfte und Ressourcen in den vier am stärksten emittierenden Sektoren Energiewirtschaft, Industrie, Wärme & Gebäude und Mobilität, die gemeinsam für mehr als 90 Prozent der Treibhausgasemissionen in NRW verantwortlich sind. Ziel ist, die Transformation sektorübergreifend so zu beschleunigen, dass Nordrhein-Westfalen das Ziel der Klimaneutralität so schnell wie möglich erreichen kann und dabei gleichzeitig den Industrie- und Dienstleistungsstandort Nordrhein-Westfalen für die Zukunft zu stärken. Zur Website.


Ihre Anmeldung
Der NRW Kommunentag Photovoltaik wird online stattfinden. Sie erhalten eine Bestätigung Ihrer Anmeldung per E-Mail.

Durch die Teilnahme an den Veranstaltungen entstehen für Sie keine Teilnahmegebühren. Als Gegenleistung für die Teilnahme an unserem Webinar bitten wir Sie lediglich um Ihre Kontaktdaten und Ihr Einverständnis, künftig regelmäßig per E-Mail über Produkte und Neuigkeiten von TÜV Rheinland und NRW.Energy4Climate informiert zu werden. Die mit gekennzeichneten Felder sind für einen regionalspezifischen Ansprechpartner zur Koordination von Gesprächen erforderlich. 


© TÜV Rheinland 2022
 
Back to top